Ein Sieg des Willens

Die Vorzeichen standen schlecht. Ganze 5 Stammspieler fehlten und auch das Traineramt übernahm der Teammanager Markus Sturm interimsmäßig. Aber von vorne.

Die Partie war ein Nachholspiel vom 1. Spieltag. Es gab einige Diskussionen im Vorfeld, welche aber versucht wurde, von der Mannschaft fern zu halten. Mit 30 Minuten Verspätung begann dann die Partie in Sindorf. Die ersten Minuten war wieder mal gewöhnen an den “komischen” Untergrund Asche. Doch mit zunehmender Spieldauer kämpften wir uns in die Partie. Wir standen sicher, so dass es Sindorf nur mit Weitschüssen versuchen konnte, die aber selten das Tor trafen. Einmal hatten wir auch Glück, als der Gegenspieler frei zum Schuss kam, jedoch den Ball nicht traf. Als alle schon mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeit gehen wollten, spekulierte Marc und konnte so in einen Rückpass sprinten und das glückliche, aber nicht unverdiente Führungstor, erzielen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber besser aus der Kabine. Zweimal rettete unser “Blitztransfer” Alex stark auf der Linie. Zweimal hatten wir aber auch das Glück auf unserer Seite, als das Aluminium die Führung verteidigte. Ein Missverständnis in der Abwehr und ein daraus resultierender Rückpass sorgte dann für den Ausgleich. Der indirekte Freistoß wurde scharf geschossen und Marvin konnte nur instinktiv die Arme nutzen, um sich zu schützen. Der gute Schiedsrichter entschied leider richtig auf Elfmeter, der dann zum Ausgleich führte. Wären wir vor Wochen wahrscheinlich eingebrochen, so mobilisierten wir die letzten Kräfte und spielten nochmal mutig nach vorne. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld konnte der starke Nils, den Ball mit einem langen Pass für Marc, auf die Reise schicken, der dann zum Siegtor verwandeln konnte. Die letzten Minuten waren dann nur noch eine einzige Abwehrschlacht, wo alle Spieler im wahrsten Sinne des Wortes Dreck gefressen haben, um die 3 Punkte zu sichern.

Fazit: Eine tolle Mannschaftsleistung aller Spieler! Und ein verdienter 2. Platz in der Tabelle. Es war kein schöner, aber ein erarbeiteter Sieg! Jetzt kommt es am Samstag zum Spitzenspiel und um die Tabellenspitze beim FC Rheinsüd III. Anpfiff ist um 19 Uhr in Rheinsüd.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

%d Bloggern gefällt das: