Grazie Salva!

Am kommenden Sonntag, 05. Mai 2019 um 13 Uhr auf der Landau, wird eine VfR-Legende offiziell in den Fußball-Ruhestand geschickt. Salvatore Puccio (50) hängt seine Fussballschuhe an den Nagel. Grund genug, auf seinen langjährigen Werdegang beim VfR Fischenich zurückzublicken.

Sein Entdecker war Ralf Ambrasath im Jahre 1977. Danach durchlief Salvatore alle VfR-Jugendmannschaften von der E-Jugend bis zur A-Jugend.

Bereits in der A-Jugend durfte er mit der damaligen ersten Mannschaft trainieren und dabei sein erstes Freundschaftsspiel machen. Als älterer Jahrgang der A-Jugend kam er ein Jahr später dann zu den ersten erfolgreichen Einsätzen in den Meisterschaftspielen der ersten Mannschaft.

Doch das reichte dem fussvallverrückten Salvatore nicht. Er hat zeitgleich in der Thekenmannschaft Bauernschänke ausgeholfen, und das ganze acht Jahre lang!

Für die erste Mannschaft des VfR Fischenich spielte er bis 2010. Als zuverlässiger Verteidiger ließ er in der Abwehr nichts anbrennen und galt darüber hinaus vorne besonders bei Standardsituationen als torgefährlicher Kopfballspezialist.

Nach der aktiven Zeit fungierte er ab 2011 dann als Berater und Betreuer der neugegründeten zweiten Mannschaft, die er gemeinsam mit Giuseppe Caramanno und Pino Tavaglione gegründet hat. Höhepunkt war der Auftieg der zweiten Mannschaft im Jahre 2013.

Salvatore Puccio wollte auch immer etwas an die nachkommenden Generationen beim VfR zurückgeben. Als Jugendtrainer startete er 1998 mit einer Bambini-Mannschaft, die er bis zur C-Jugend trainiert und begleitet hat. Später nach einer Trainerpause von ca. drei Jahren war er nochmals für 2 Jahre A-Jugendtrainer.

Schließlich hat er auch noch Verantwortung auf höchster Vereinsebene tragen dürfen. Im VfR-Vorstand war er gut 10 Jahre aktiv, u.a. als zweiter Geschäftsführer und zweiter Vorsitzender. Dabei wirkte er am Projekt “Kunstrasenplatz” aktiv mit. Dieser wurde dann in 2014 feierlich eröffnet.

Heute ist Salvatore inaktives Mitglied der Alt-Herren-Mannschaft. Leider lässt es die Gesundheit nicht mehr so richtig zu, aktiv Fussball zu spielen.

Aber noch einmal schnürt er die Fussballschuhe in einem Abschiedsspiel zwischen “Salva’s Dreamteam 1369” , (gespickt mit ehemaligen Weggefährten) und der aktuellen Alt-Herren Mannschaft des VfR.

“Einen herzlichen Dank gilt Salvatore Puccio für alles das, was er für den VfR in über 40jähriger Vereinsmitgliedschaft geleistet hat! Wir wünschen ihm ganz viel Gesundheit und ein unvergessliches Abschiedsspiel!”, so VfR-Vorsitzender Peter Heine im Namen des Vorstandes.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

%d Bloggern gefällt das: