B-Jugend gewinnt denkwürdigen Pokal-Krimi

Text: Markus Sturm, Team-Manager B-Jugend
Es gibt Spiele im Fussball, da erinnert man sich noch Jahre später dran. Gestern war wieder so ein Moment. Wir empfingen in der 1. Pokalrunde unsere Gäste von der SpVg Badorf-Pingsdorf 1929/31 e.V. , die auch in unserer Staffel sind. Vor vielen Zuschauern sollte sich ein wahrer Pokalkrimi entwickeln. Aber von vorne.

Ein schwer erkämpftes 0:0 !

(Text: Markus Sturm, B-Jugend)

Wir empfingen am 1. Spieltag die Mannschaft vom Sportverein Erfa 09 Gymnich. Wir erwarteten eine starke Mannschaft und wir sollten recht behalten.

Zu Beginn versuchten beide Teams Ruhe in die Aktionen zu bekommen. Den Gästen gelang dies schneller und man näherte sich immer mehr unserem Strafraum. Doch Kili konnte einige gute Chancen entschärfen und auch ein Quäntchen Glück hatten wir auf unserer Seite. Aber auch wir hatten die eine oder andere Chance, die wir aber etwas hektisch vergaben.

In der zweiten Halbzeit wurde es etwas hektisch und die Chancen häuften sich. Am Ende ließen die Gäste einige 100% Chancen liegen. Wir hatten zum Schluss noch zwei Alleingänge, die aber vom Torhüter gut gehalten wurden. Allerdings wäre ein Last Minute Sieg auch äußert glücklich gewesen. Am Ende stand ein 0:0, welches eher ein Punktgewinn für uns war. Aber man muss auch lernen, damit zufrieden zu sein.

Nochmal ein Dank an die beiden Freiwilligen, die sich die Partie geteilt haben und als Schiedsrichter eingesprungen sind. Bereits am Mittwoch geht’s im Pokal weiter. Dann empfangen wir um 19:00 Uhr die SpVg Badorf-Pingsdorf 1929/31 e.V.

VfR 1 verliert auswärts bei Wesseling-Urfeld

3. Spieltag Wesseling-Urfeld 2 – VfR Fischenich 3:2 (2:0)

Die erste Mannschaft des VfR Fischenich verlor das heutige  Auswärtsspiel bei Wesseling-Urfeld und musste somit bereits die zweite Niederlage im dritten Saisionspiel hinnehmen.

Besonders der Anfang der Partie wurde seitens des VfR total verschlafen. Nach 4. (!) Minuten lag man bereits mit 0:2 Toren zurück. Diese Führung verwalteten die Gastgeber bis zur Pause. Nach dem Seitenwechsel kam der VfR fulminant zurück und erkämpfte sich durch Treffer von Andre Pilgram und Peter Böhmer ein zwischenzeitiges Unentschieden.

Leider wurde man noch einmal ausgekontert und so verlor man schließlich mit 2:3. Trainer Oscar Ewertz: “Der Doppelschlag zu Beginn ist mir unerklärlich. Dass wir dann doch noch einmal zurückgekommen sind, spricht für unsere Moral! Gewinnen und Verlieren gehört nun einmal zum Sport dazu! Wir versuchen es beim nächsten Heimspiel  gegen SpVg. Frechen 20 II besser zu machen.”

 

VfR 2 mit erstem Saisonsieg im Derby

3. Spieltag     SpVg Vochem 3 – VfR Fischenich 2  1:6 (1:1)

Es geht doch! Die zweite Mannschaft des VfR Fischenich hat heute im Derby  auswärts bei der SpVg Vochem 3 deutlich gewonnen und damit den ersten Saisonsieg eingefahren.  Gleichzeitig hat man sich mit diesem Auswärtssieg für die sehr schwache Vorstellung letzte Woche rehabilitiert.

Giuseppe Caramanno: “Trotz der vielen Tore hätte der Sieg aufgrund der zahlreichen Chancen auch noch deutlicher ausfallen können!” Insgesamt muss seiner Meinung nach die Mannschaft noch an den Konzentrationsfehlern und am Umschaltspiel arbeiten. “Darauf liegt der Fokus in den nächsten Wochen. Man merkt, dass sich unsere neue Mannschaft noch weiter finden muss!”, so Caramanno, Mitglied des Trainerteams, abschließend.

 

VfR-Spiele am Sonntag

Auch morgen finden Punktspiele mit VfR-Beteiligung statt. Los geht’s um 11 Uhr in Brühl-Vochem. Dort muss unsere 2. Mannschaft gegen die SpVg. Vochem 3 zum Derby antreten. Dabei möchte man das letzte Heimspiel vergessen machen und stattdessen an das gute Auswärtsspiel in Schwadorf anknüpfen.

Unsere neue A-Jugend mit Trainer Marc Filz startet morgen um 13 Uhr zuhause gegen den VfR Bachem in die Saison. Dabei erhofft man sich einen Heimsieg und damit einen guten Start vor dem Pokalspiel am Dienstag in Schwadorf.

Unsere 1. Mannschaft fährt nach dem souveränen Heimsieg letzte Woche nun mit breiter Brust nach Wesseling und möchte um 13 Uhr bei Wesseling-Urfeld 2 mit einem weiteren Dreier nachlegen.