“Zufriedenheit ist Stillstand und Begeisterung ist Wachstum!”

Die Online-Redaktion des Landau-Kuriers sprach mit dem Cheftrainer der Damenmannschaft Sascha Schröder (56) über die Saisonziele, Trainingsinhalte und den Frauenfußball in der heutigen Zeit.

Landau-Kurier (LK): Hallo Sascha, herzlich Willkommen beim VfR Fischenich. Du hast bereits jetzt Geschichte geschrieben, denn du bist der erste Trainer, der eine Damenmannschaft beim VfR coacht. Wie fühlt sich das an?

Schröder: Nach langer Zeit der Abstinenz vom Fußball fühlt sich das richtig klasse an. Jeder Weg, so lang er auch sein mag, beginnt mit dem ersten Schritt. Der ist getan mit der Entscheidung des Vereins, den Frauenfußball motiviert zu fördern. Ich stehe zu 100% hinter dem Verein und der Damenmannschaft. Der VfR hat bereits jetzt einen großen Anteil daran, dass sich sowohl die Spielerinnen als auch ich im Verein sehr wohlfühlen. Wir freuen uns alle auf die kommende Saison!

Aktueller Bericht zur VfR-Damenmannschaft

(Es schreibt  Sascha Schröder, Trainer der VfR-Damenmannschaft)
Das Freundschaftsspiel der Frauen am Sonntag um 11:00 Uhr wurde nochmals als letzter Test für System und Spielerinnen genutzt. Es ging zwar mit 3:9 verloren, war aber ein wertvoller Test.
Nachdem der Test durch verhaltenes Arbeiten gegen den Ball in der ersten Halbzeit zu einem 1:7 führte, wurde in der zweiten Halbzeit durch Druck aus dem Mittelfeld und Sturm (mit einigen personellen Umstellungen innerhalb der Mannschaft) ein 2: 2 erreicht, was das Potenzial der Mannschaft gegen einen solch starken Gegner sichtbar macht. Für die Niederlage übernehme ich als Trainer aufgrund der zahlreichen Wechsel und Systemänderungen die Verantwortung.

Ausrufezeichen gegen starken Gegner gesetzt!

Spielbericht des B-Jugend-Testspiels

VfR Fischenich – SpVg Frechen 20  3:1 (1:0)

Wir empfingen die U17 der SpVg Frechen 20 als Generalprobe für den Saisonstart nächste Woche. Der Gegner rotierte zwar innerhalb der Mannschaft, trotzdem stand uns ein starker Gegner gegenüber, der immerhin in der kommenden Saison in der Sonderstaffel antreten wird.

Die ersten Minuten gehörten auch den Gästen, die gut gestaffelt die ersten Angriffe gegen unser Tor führten. Doch wir konnten die erste Druckphase gut überstehen. Mit zunehmender Spieldauer wurde unser Spiel sicherer und das Zusammenspiel der neuen Spieler klappte von Minute zu Minute immer besser. Allerdings blieb auch der Gegner gefährlich, doch unser “Notgoalie” Kili konnte sich einige Male auszeichnen. Wir nährten uns langsam aber sicher auch dem gegnerischen Tor und in der 37. Minute konnte Luis eine Traumkombination zur viel umjubelten Führung nutzen.

In der 2. Halbzeit konnten wir lange die Ordnung im Spiel halten und hatten auch einige Chancen, die Führung auszubauen. In der Schlussphase sollte die Partie aber noch mal Fahrt aufnehmen. Nachdem wir mehrmals den Ball nicht klären konnten, nutzten die Gäste die Gelegenheit und konnten die Partie ausgleichen. Doch 2 Minuten vor Schluss sprintete Sam zwischen den Verteidiger und dem Torwart und konnte den Ball in Netz bringen. Unser neuer Kapitän Mike stellte dann in der letzten Minute den 3:1-Endstand her.

Fazit: Eine gelungene Generalprobe gegen einen guten Gegner. Die Neuzugänge finden immer besser ins Team und man ist optimistisch für den Saisonstart nächste Woche.

(Der Spielbericht wurde verfasst von Markus Sturm)

Großer Heimspieltag am Sonntag

Am morgigen Sonntag finden auf der Landau gleich drei Spiele statt.

Den Beginn macht die VfR-Damenmannschaft mit einem Testspiel gegen den Bröltaler SC.  Anstoß ist um 11 Uhr.

Unsere zweite Mannschaft erwartet im ersten Heimspiel der Saison den BC Stotzheim 3 zum Derby. Man möchte den Auswärtspunkt von letzter Woche mit einem Heimsieg veredeln. Anpfiff ist um 13 Uhr.

Schließlich spielt um 15 Uhr unsere erste Mannschaft gegen den SSV Berzdorf 2. Mit einem Erfolg daheim möchte man die Auftaktniederlage vergessen machen!

Der Getränkestand ist durchgehend geöffnet!

Testspiel-Niederlage für B-Jugend

Gestern fand das 1. Testspiel gegen die SpVg Badorf-Pingsdorf 1929/31 e.V. an, welches 3:4 verloren wurde . Da einige Spieler noch gar nicht oder nur wenig trainiert haben, wurde in der Aufstellung rotiert und etwas ausprobiert. Dies merkte man auch zu Beginn, da auch 4 Neuzugänge spielten, die teilweise seit einem halben Jahr nicht mehr gespielt haben.

Die ersten Minuten fehlte die Abstimmung und Badorf ging früh mit 1:0 in Führung. Doch mit einem Freistoß konnten wir ausgleichen. Aber wir leisteten uns zu viele leichte Ballverluste, was dem Gegner immer wieder in die Karten spielte. Durch so einen Ballverlust entstand dann auch das 2:1 für die Gastgeber noch vor der Pause.

In der zweiten Halbzeit wurde ausgewechselt und wieder auf ein paar Positionen getestet. Badorf machte früh das 3:1, aber mit zunehmender Spieldauer wurde unser Spiel sicherer und das Zusammenspiel klappte immer besser. Mit einem Doppelschlag konnten wir das Spiel sogar wieder ausgleichen. Am Ende ließen aber merklich die Kräfte nach und Badorf konnte noch den Siegtreffer erzielen.

Aber das Ergebnis spielt für uns in der Vorbereitung nur eine untergeordnete Rolle. Eine gute Trainingseinheit auf Wettkampfniveau. Wir bedanken uns bei Badorf für das faire Spiel. Wir sehen uns ja schon bald in der Meisterschaft wieder 😉.

Bereits am Samstag geht’s mit dem nächsten Test gegen die SpVg Frechen 20 weiter. Der Gegner wird ein richtiger Gradmesser, da die Frechener in der Sonderstaffel antreten werden. Anstoss ist um 12 Uhr.