Spielankündigung Sonntag, 19.09.2021

Hier die Paarungen zum morgigen Sonntag:

Der VfR ist für mich eine Herzensangelegenheit

Die Online-Redaktion des Landau-Kuriers (LK) hat sich aus aktuellem Anlass spontan dazu entschlossen, ein Kurzinterview zu führen.  Interviewpartner ist eine Person, die sich bei den Alten Herren sehr engagiert und in der Corona-Pause maßgeblich mit dazu beigetragen hat, dass das Vereinsheim renoviert wird. Die Rede ist von Uwe Schmitz.

Landau-Kurier (LK):  Hallo Uwe! Momentan trifft man dich sehr oft am Fußballplatz und vor allem im Vereinsheim an. Wie läuft es mit dem Umbau des Vereinsheims und was genau wird gemacht?

Uwe Schmitz: Hallo an die Redaktion! Ja, seit ca. Anfang Juli sind wir bereits dabei, die schon seit Jahren notwendigen Umbau- und Renovierungsarbeiten in die Tat umzusetzen. Fast 50 Jahre wurde mal hier und da etwas repariert oder ersetzt. Nun war es aber an der Zeit, grundlegende Dinge wie Deckenanstrich, neue Sockelverkleidung, Fliesen, Elektrik und vor allem den in die Jahre gekommenen Fußboden zu erneuern und somit unserem Vereinsheim ein neues Gesicht zu verleihen. Wir hoffen, dass wir bis Mitte Oktober mit den Arbeiten fertig sein werden. 

LK: Diese Maßnahme ist ja schon sehr umfangreich. Worauf kommt es deiner Meinung nach an, wenn alles soweit fertig ist und für Veranstaltungen wieder nutzbar sein wird?

Uwe Schmitz: Die Basis für alles war die gesamte Planung vorneweg. Diese wurde, wenn ich das so sagen darf, in Kooperation mit einigen “alten Hasen“ wie Jürgen Heinen und meinem Chef und gleichzeitig AH-Mitglied Michael Viebranz in mehreren Treffen vor Ort gründlich geplant. Natürlich hatten wir dazu einige fleißige Helfer als Unterstützung dabei, die kräftig mit angefasst haben. Nach endgültiger Fertigstellung haben wir eine Vorgabe, und zwar soll es dann im Heim ein absolutes Rauchverbot geben! Davon darf nicht abgerückt werden!

LK: Du bist langjähriges Mitglied des Orga-Teams der Alten Herren (AH). Wie ist die AH aus dem Lockdown herausgekommen und wie läuft es zur Zeit bei euch?

Uwe Schmitz: Wir sind heilfroh, endlich wieder unsere alten Knochen auf unserem herrlichen Platz bewegen zu können. Man kann auch nach der langen Pause sehen, dass der ein oder andere sicherlich ein paar Kilos mehr auf der Waage hat 😅. Seit gut 5 Wochen stehen wir freitags wieder auf dem Platz inklusive “Dritte Halbzeit”, sprich mit anschließendem Kaltgetränk und lockerem Plausch. Schließlich hoffen wir bald wieder Spiele gegen andere AH- Mannschaften aus den Nachbarorten und der Region bestreiten zu können.

LK: Welche Aktivitäten plant die AH neben dem Fußball für die kommenden Monate?

Uwe Schmitz: Wenn man wie wir in der Freizeit nur lockere Spielchen macht, nehmen auch andere Aktivitäten eine bedeutende Rolle ein. In den Zeiten des Lockdowns hatten wir vor allem mit unserer Standaktion vor der Bäckerei Klein positive Resonanz, als wir seinerzeit Schoko-Nikoläuse an Jung und Alt verteilt haben. Unser Orga-Team wird sicherlich diese Aktion wiederholen bzw. sogar erweitern wollen. Darüber hinaus könnte ich mir vorstellen, dass wir beim möglichen Karnevalsumzug 2022 mit von der Partie wären.  

LK: Du bist bei allen Mannschaften und Vereinsmitgliedern bekannt und beliebt, weil du dich aktiv rund um den VfR einbringst. Könntest du dir eventuell vorstellen, eine Funktion im kommenden Vorstand zu übernehmen?

Uwe Schmitz: Der VfR ist für mich eine Herzensangelegenheit. Auch wenn ich zur Zeit wenig Freizeit habe, möchte ich mich weiterhin aktiv einbringen. Im Verein steckt sehr viel Potenzial, deshalb könnte ich mir sehr gut vorstellen, mehr Verantwortung zu übernehmen.

 

Derbysieger, Derbysieger – Zweite und Dritte gewinnen gegen Hürther Rivalen

4:0 und 3:2 !!

Nein, das sind nicht Eishockey-Ergebnisse vom Wochenende, sondern die Ergebnisse unserer beiden Herrenmannschaften, die heute ihre Spiele bei herrlichem Spätsommerwetter siegreich gestalten konnten.

Den Anfang machte unsere zweite Mannschaft, die absolut verdient die Zweitvertetung des SV Kendenich im Hürther Stadion mit 4-0 (HZ: 2-0 ) besiegen konnte. Man begann sehr stark und hatte gegen defensiv spielende Kendenicher jederzeit das Spiel im Griff. Erwähnenswert ist noch, dass alle Treffer von Spielern mit Wurzeln aus Ex-Jugoslawien erzielt wurden (Marko Matic, Stefan Kohanska und zweimal Slaven Dzunja). Die zweite Mannschaft setzt sich mit dem Sieg im oberen Tabellendrittel fest und trifft nächste Woche zuhause auf  FC Rheinsüd 4.

Martin „Ike“ Steinbrügger erzielt zwei Traumtore beim Sieg gegen Stotzheim

Martin “Ike” Steinbrügger war mit seinen beiden Traumtoren “Man of the Match”

Insgesamt 5 Tore in einem sehr spannenden Derby sahen die Zuschauer zwischen VfR Fischenich 3 und BC Stotzheim 3, was glücklicherweise 3-2 (HZ: 1-1) für den VfR endete. Beide Mannschaften hatten zunächst gehörigen Respekt voreinander und so war das Tempo zunächst nicht hoch. Den ersten sehenswerten Treffer des VfR durch Martin Ike Steinbrügger egalisierten die Gäste nach einer Ecke  mit dem Halbzeitpfiff.  Nach der Halbzeit wurde das Spiel packender und intensiver. Den 1-2 Rückstand  in der 55. Minute glich zunächst Andreas Kneip aus, ehe in der 90. Minute erneut Martin Ike Steinbrügger mit einem Tor des Jahres den glücklichen 3-2 Sieg für den VfR bescherte. Damit bleibt die Dritte des VfR Tabellenführer in ihrer Staffel 7 und muss nächsten Sonntag auswärts beim neuen Tabellendritten TSV Weiß antreten.  

Die VfR-Frauenmannschaft hat heute im Heimpiel gegen den Efferener BC  2-2 Unentschieden gespielt und damit den ersten Punkt in dieser Saison eingefahren.
 

 

Erfolgreicher Saisonstart der VfR-E-Junioren

Text: Thomas Schmiejka

Nach einer durchwachsenen Zeit, bedingt durch die Corona-Pandemie, starteten am heutigen Samstag die VfR-Fischenich E-Junioren in die neue Saison. Nach intensiven Trainingswochen und einigen Testspielen war der VfR-Kader heiß auf neue Herausforderungen.

Am heutigen ersten Spieltag startete man auswärts beim FC Rheinsüd in Köln-Rodenkirchen. Beim besten Fußballwetter eröffneten die jungen VfR-Kicker eine abwechslungsreiche Begegnung. Schon zu Beginn der Partie die schön herausgespielte VfR-Führung (3. Minute). Die Freude währte nur kurz, da der FC Rheinsüd mit einem starken Konter den Ausgleich in der 7. Minute erzielte. Das Spiel war sehr interessant, die Mannschaften probierten alles. In der 12. und 14. Minute  kam es zu sehr schön herausgespielten VfR-Toren über viele Stationen und somit zur 3:1-Führung. In der 18. Minute ein Anschlusstreffer zum 2:3 für die Junioren der Gastgeber. Doch in der 20. Minute ein erkämpfter Ball des VfR-Stürmers und das verdiente Tor zum 4:2.

Symbolbild einer Jugendmannschaft

In der Halbzeit hatten die VfR-Trainer wenig zu bemängeln, denn die Jungs waren von vornherein aufmerksam und konzentriert im Spiel. Die Auswechselungen zur Halbzeit haben dem Spielfluß nicht geschadet. Im Gegenteil, alle übernahmen die zugeteilten Aufgaben im Team.  Der Start in die 2. Halbzeit war wieder sehr intensiv. Die 2. Hälfte war durch mehr Pressing bestimmt. In der 32. Minute ein weiterer Treffer zum 5:2 für den VfR. Wie in der ersten Hälfte umgehend ein Anschlusstreffer in der 34. Minute. Der Trainer forderte mehr Bewegung und Konzentration, was auch prompt umgesetzt wurde. Durch einen fatalen Fehler des gegnerischen Torwarts kam ein direkter Treffer in der 35. Minute zum 6:3. Wenig später eine schöne herausgespielte Situation, doch kein Spieler war im Sturm. Der Spieler witterte die Chance und traf mit einem Distanzschuss in der 37. Minute zum 7:3. Weitere Wechsel hatten zwar Wirkung auf den Spielfluss, aber jeder Einwechselspieler bekam die Gelegenheit sich zu beweisen. Konditionell sind die VfR-E-Junioren sehr gut aufgestellt. Schöne Kombinationen bekamen die zahlreichen mitgereisten Eltern zu sehen. In der 50. Minuten der verdiente Treffer zum 8:3-Auswärtssieg für die E-Junioren aus Fischenich.

Die Spieler und die Trainier waren sehr zufrieden über den erfolgreichen Einstand in die Saison. Großen Applaus für die Junioren gab es von den Rängen und den mitgereisten Fans des VfR-Fischenich, die ein faire Partie sehen durften.

Nächste Woche Samstag am 18.09.21 gibt es das Heimspiel gegen das starke Team Erfa-Gymnich. Anpfiff ist um 13:00 Uhr. Alle sind herzlich eingeladen, ein spannendes Spiel der VfR-E-Junioren zu verfolgen.

Erster gegen Dritter – VfR 3 gegen BCS 3 !

Am Sonntag kommt es um 13:30 Uhr auf der Landau zum Topspiel in der Kreisliga D Staffel 7. Unsere dritte Mannschaft und derzeitiger Tabellenführer empfängt die bisher siegreichen Gäste aus Stotzheim. “Das ist definitiv das erste große Highlight für unsere Mannschaft in dieser Saison. Wir sind bereit!”, so Trainer Marc Piel.

Bereits in der letzten Saison war dieses Spiel ein absoluter Kracher, welches daheim vor zahlreichen Zuschauern mit 3:0 zugunsten des VfR ausging. Piel hofft auch diesmal auf viele Besucher. “Unsere Mannschaft hat letzte Saison auf der Landau die Derbys gegen Kendenich und Stotzheim auch dank der leidenschaftlichen Unterstützung von außerhalb gewinnen können.  Ich hoffe, dass wird auch übermorgen so sein!”

Neben Begeisterung  kommt es vor allem darauf an, eine konzentrierte und disziplinierte Leistung abzurufen, da die Stotzheimer Mannschaft sehr torgefährlich ist. Schließlich hoffen alle Beteiligten auf ein packendes, aber faires Derby!