Blitzinterview mit Jugendleiterin Denise Muschner

Frage: Hallo Denise! Eure Jugendabteilung hat das Training wieder aufgenommen. Wie lautet dein erstes Fazit?

Denise Muschner: Nach acht Wochen Corona-Pause haben sich die Jungs und Mädels gefreut, dass das Training wieder startet, auch wenn dies ohne Körperkontakt von statten gehen musste. Endlich durfte man sich wieder sehen und alle hatten wieder Spaß sich zu bewegen. Zunächst starteten die A,C und beide E-Jugendmannschaften. Die F- Jugend startete diese Woche und die Bambinis steigen nächste Woche wieder ein, da wir ja ab 30.Mai wieder mit Körperkontakt spielen dürfen. Aber nur 5 gegen 5.

Frage: Welche Vorkehrungen habt ihr seitens des Vereins getroffen, um das “Corona-Training” reibungslos durchzuführen?

Denise Muschner: Wir haben Wegstrecken markiert, die wir mit den Trainern gemeinsam besprochen haben. Desinfektion, Handschuhe und Tücher wurden beschafft, um die Trainingsutensilien zu reinigen.
Einige Mannschaften wurden in kleinere Gruppen aufgeteilt.
Die Eltern wurden vorab informiert und beim ersten Training gab es eine Einweisung an die Spielerinnen und Spieler.

Frage: Wie stehst du zum möglichen Saisonabbruch im Jugendbereich und was hätte das zur Folge?

Denise Muschner: Ich persönlich fände ein Spielabbruch vorallem für unsere A-Jugend nicht so gut. Sie haben sich im Herbst für die Leistungsstaffel qualifiziert und hatten sich Chancen für die Qualifizierung der Sonderstaffel erhofft.
Auch für unsere C-Jugend wäre dies noch eine gute Möglichkeit sich zu behaupten. Bei Abbruch könnte es passieren, dass die A-Jugend keinen Anreiz mehr hätte erneut Leistungsstaffel zu spielen.
Wir sind alle mal gespannt, ob die Saison im Jugendbereich A bis D- Jugend fortgeführt wird. Die Entscheidung dazu fällt am 20/21. Juni. Bis dahin heisst es abwarten.


 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

%d Bloggern gefällt das: