VfR 1 vorübergehend ohne Cheftrainer

Eine weitere Hiobsbotschaft schockt den ganzen Verein. Der Cheftrainer der ersten Mannschaft Gökhan Erbis hat sich die Achillessehne gerissen und fällt wegen der entsprechenden Operation einige Zeit aus. “Das tut uns sehr leid. Im Namen des ganzen VfR Fischenich wünschen wir Gökhan Erbis schnelle Genesung! Hoffentlich steht er schnellstmöglich wieder mit seinem Team auf dem Trainingsplatz!”, so VfR-Geschäftsführerin Chantal Thelen. Bis es soweit ist, wird die Mannschaft von Co-Trainer Salvatore Longhitano betreut.

Gökhan Erbis hatte die erste Mannschaft Mitte Oktober übernommen, nachdem der bisherige Trainer Oscar Ewertz zurückgetreten ist.

Kampf besiegt Talent

VfR-B-Jugend – FC Rheinsüd Köln III    3:1 (1:0)

Am vergangenen Wochenende stand ein richtungsweisendes Spiel auf dem Programm. Wir empfingen die Dritte des FC Rheinsüd. Das Hinspiel ging noch 0:3 verloren. Für uns ging es um die letzte Chance, noch den zweiten Platz zu erreichen. Deshalb zählten nur die 3 Punkte.

Zu Beginn übernahmen jedoch die Gäste das Kommando und bestimmten das Spielgeschehen. Jedoch stand unsere Defensive sehr gut, so dass man den Gegner zu Weitschüssen zwang, die jedoch nicht wirklich gefährlich waren. Wir konnten unsererseits mit schnellen Kontern den Gegner immer wieder in Bedrängnis bringen. Sam und Julien vergaben frei vor dem Tor. Nach einem tollen Steilpass von Marvin war Sam wieder alleine durch und konnte diesmal den Torhüter ausgucken und zur Führung einschieben. Zur Pause hatte Rheinsüd zwar deutlich mehr Ballbesitz, aber wir die klareren Chancen. So ging die Führung in Ordnung.

In der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Die Gäste bissen sich an unserer Abwehr die Zähne aus und wir konnten mit Kontern für Entlastung sorgen. Nach einem Eckball gab es kurz Verwirrung im Strafraum, die Nils bei seinem Heim-Comeback zum 2:0 nutzen konnte. Rheinsüd gab nicht auf und kam durch einen abgefälschten Ball zum Anschlusstreffer. Marc machte aber dann 10 Minuten vor Schluss das 3:1 und sorgte damit für die Entscheidung. Diesmal konnten wir die restliche Spielzeit etwas cleverer runterspielen und ließen keine Chance mehr zu.

Am Ende siegte der Kampf über das Talent. Damit haben wir wieder eine kleine Chance auf Platz 2. Am Samstag bestreiten wir ein Testspiel gegen die B vom TSV Weiss. Anstoß ist um 16:00 Uhr in der Landau-Arena. In der Meisterschaft geht es dann eine Woche später weiter, wenn wir den SC Erftstadt-Ville Jugend empfangen. Auch da zählen nur 3 Punkte! (Text: Markus Sturm)

VfR-Frauen souverän; “Zweite” baut Serie aus; VfR 1 kommt unter die Räder

Auch am heutigen Karnevalsauftakt mussten unsere drei Seniorenmannschaften zu Punktspielen antreten.

Die VfR-Frauenmannschaft spielte dabei auswärts bei BW Königsdorf 2 und kam aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu einem souveränen 2:0 (HZ: 0:1) Auswärtssieg. Beide Treffer erzielte Stürmerin Larissa Schröder. 

Die zweite Mannschaft war heute zu Gast beim Tabellenletzten SW Friesheim 2 und gewann mit 4:0 (Hz: 2:0). Dabei ließ man dem Gegner von Beginn an keine Chance und brachte den Sieg gekonnt nach Hause, obwohl das Ergebnis auch deutlicher hätte ausfallen können. Torschützen für den VfR 2 waren Martin “Ike” Steinbrügger, Stefan “Stefek” Kohanska, Johannes Schlappa und Martin Piotr Thomalla. Damit ist die Zweite seit nunmehr acht Spielen ungeschlagen (7 Siege und 1 Unentschieden) und belegt z.Z. Platz 5 in der Tabelle der Kreisliga D.

Die erste Mannschaft spielte ebenfalls auswärts, und zwar gegen Badorf/Pingsdorf. Dabei verlor man recht deutlich mit 2:7 (HZ: 2:2). VfR-Torschützen: Özgür Kocabey und Michael Löhmann. Es gilt dieses Spiel gegen den Tabellenzweiten schnell zu vergessen und nach vorne zu blicken. Ein weiterer Wermutstropfen war die Verletzung von Dominik Möller, der mit einer Fußverletzung ins Krankhaus musste. Auf diesem Wege wünscht die Online-Redaktion des Landau-Kuriers gute Besserung und schnelle Genesung!

A- Jugend feiert ersten Saisonsieg

Die neugegründete VfR-A-Jugend kam heute gegen Viktoria Frechen ertsmalig in dieser Saison zu einem 6:2 (HZ: 2:0) Heimsieg. Dabei spielte der VfR sehr diszipliniert und begeisterte mit tollen Kombinationen. Torschützen für den VfR waren Gianluca Janßen (2x), Leon Müller (3x) und Fabian Hermsen. Jugendleiterin Denise Muschner: ” Die Jungs haben endlich dank der guten Trainingsleistungen ein Erfolgsergebnis erzielen können. Wir möchten mit den Neuzugängen und der tollen Unterstüztung unserer B-Jugend weiter darauf aufbauen!”

Zwei gegensätzliche Spieltage der F2-Jugend

Am Samstag den 03.11.2018 verlässt die VfR F2-Jugend beim schönsten Herbstwetter das Turnier als Sieger. Nach einer kurzen Umstellung im Spielplan – ein Team ist zum Spielfest auf heimischen Rasen leider nicht erschienen – ging es los. Mit zwei aufeinander folgenden gewonnenen Spielen bewiesen sich die VfR-Kids vor dem Publikum gegen die Mannschaft aus Badorf-Pingsdorf 2 und Gruhlwerk 2.

Der Gegensatz dazu gab es gestern am Samstag, nachdem wir die weitesten Anreise zum Auswärts-Turnier in Bedburg hatten. Beim regnerischen Wetter schaffte die VfR F2-Jugend nach zahlreichen und unglücklichen Versuchen keinen Treffer gegen Borussia Buir 2. Das Spiel ging durch ein zufälliges Eigentor mit 0:1 verloren. Im zweiten Spiel gegen BW Königsdorf haben wir als Team nicht an die Leistungen aus den Turnieren zuvor anknüpfen können. Drei Konter haben gereicht und das Spiel ging mit einem 0:3 verloren. Voll motiviert und voller Tatendrang ging es ins letzte Spiel gegen den stark aufspielenden Gastgeber aus Bedburg. Nach einem Foul ging die VfR-Kids durch einen Freistoß aus langer Distanz in Führung. Doch das Team aus Bedburg legte nochmal nach und machte den Ausgleich. Gegen Ende der Spielzeit und beim straken Regen gelangen noch weitere zwei Treffer für den Gastgeber.

Es gibt Turniere das klappt alles und manchmal auch nicht. Als Team muss man auch Niederlagen einstecken können und daraus lernen. Nach dem Abschuss des letzten Spiels war den Jungs des VfR F2 klar, dass sie es besser können und keinen guten Tag erwischt haben. Voll motiviert geht es dann am nächsten Wochenende in Brühl zu Gast bei Badorf-Pingsdorf bei hoffentlich schönem Wetter weiter. (Text: Tomek Schmiejka, Motivator und Trainer)