Spieltagsübersicht am 25.10.2020

Bevor am nächsten Wochenende aufgrund des Feiertages (“Allerheiligen”) zumindest für die Seniorenmannschaften spielfrei ist, stehen morgen noch einige Partien an.

Den Heimspieltag eröffnet um 12:30 Uhr die zweite Herrenmannschaft zuhause gegen SW Friesheim. In dieser Saison ist die Landau für das Team von Giuseppe Caramanno und Jürgen Heinen eine Festung, denn man ist daheim ohne Punktverlust. Das soll auch so bleiben. Im Anschluss um 14:30 Uhr kommt es zur Begegnung der Frauenmannschaften VfR Fischenich 2 und SW Friesheim.

Highlight ist das Heimspiel der ersten Frauenmannschaft gegen TuS BW Königsdorf. Dabei trifft VfR-Trainer Frank Wimmer auf seinen ehemaligen Verein. “Es geht nicht um mich, sondern nur um unsere Mannschaft! Wir möchten unbedingt den Dreier einfahren und dafür werden wir alles geben!”, so Wimmer. 

Die erste Herrenmannschaft muss auswärts um 13:15 Uhr ran, und zwar gegen den Tabellenvierten TuS BW Königsdorf 2. Nach der bitteren Niederlage letzte Woche möchte die Mannschaft von Gökhan Erbis an die gute Auswärtsbilanz anknüpfen und diese weiter ausbauen.

Nach Bergheim-Glessen reist unsere dritte Herrenmannschaft. Sie spielt dort um 13 Uhr gegen SC Glessen 2. Ziel ist es, den ersten Auswärtssieg zu erringen und eine konzentrierte Leistung wie letzte Woche gegen Stotzheim zu zeigen.

Die fortschreitende Corona-Pandemie könnte auch dem Amateurfußball zusetzen. Angesichts der steigenden Infektionszahlen ist eine Unterbrechung des Spielbetriebs leider nach wie vor denkbar. Der Vorstand des VfR Fischenich verfolgt aufmerksam die derzeitige Lage und bittet weiterhin um die strenge Einhaltung der Hygienevorschriften.

Dritte gewinnt deutlich gegen Tabellenführer Stotzheim

Aufgrund der besten Saisonleistung gewann die dritte Mannschaft des VfR Fischenich völlig verdient gegen den Tabellenführer BC Stotzheim III  mit 4-0 und fügte somit den Gästen die erste Saisonniederlage zu.

In der Anfangsphase waren die Gäste am Drücker, doch der VfR war im Gegensatz zu den Spielen zuvor wach, präsent und zweikampfstark. Somit ergab sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei kurz vor der Halbzeit Tobias Keilholz mit einem indirekten Freistoß die Latte traf.

VfR-Keeper Chris Lang mit herausragender Leistung

In der Halbzeitpause wechselte der VfR Sebastian ” Sebi ” Schneider ein. Einen hervorragenden Konter über Mende Kromidarovski und Peter Böhmer schloss Sebastian Schneider eiskalt zur 1:0 -Führung ab. Danach kam der Tabellenführer besser ins Spiel, doch VfR-Keeper Chris Lang hielt die Führung für die Gastgeber durch überragende Paraden fest. In der 67. Minute erhöhte Sebastian Schneider dann auf 2:0. Für das 3:0 für den VfR sorgte Michael Quadt mit seinem fünften Saisontreffer (76. Minute). VfR-Kapitän Peter Böhmer stellte schließlich in der 83. Minute den 4:0-Sieg mit seinem ersten Saisontreffer sicher. Letztlich feierte die dritte Mannschaft gegen BC Stotzheim III aufgrund einer überzeugenden Teamleistung und einem überragenden Torwart einen verdienten 4:0-Heimsieg.

Am kommenden Sonntag muss die dritte Mannschaft auswärts in Bergheim bei Glessen 2 antreten.

 

Die Mannschaft schwört sich vor dem Spiel ein.

Zweite gewinnt auswärts in Gruhlwerk

Durch ein 4:2 holte sich die Zweitvertretung des VfR drei Punkte bei Viktoria Gruhlwerk 2.

Giuseppe Caramanno musste nach nur 17 Minuten vom Platz, für ihn spielte Traianos Mallios weiter. Für den Führungstreffer des VfR sorgte wieder einmal Stefan “Stefek” Kohanska (21.). Franjo Kraus erhöhte unmittelbar danach zum 2:0 (23.). Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Kohanska seinen zweiten Treffer nachlegte (40.). Die kontrollierte Offensive des VfR spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Das 4:0 für den VfR stellte Kohanska sicher. In der 70. Minute traf er somit zum dritten Mal. Danach musste man den Treffer zum 1:4 hinnehmen (71.). Viktoria Gruhlwerk 2 verkürzte den Rückstand in der 87. Minute durch einen Elfmeter zum 2:4.

Jürgen Heinen vom Trainerteam: “Schlussendlich nehmen wir verdient drei Zähler aus Brühl- Gruhlwerk mit. Unser Torjäger Stefek hat wieder einmal seine sehr gute Verfassung gezeigt. Doch die beiden Gegentore waren unnötig. Nächste Woche möchten wir gegen Schwarz-Weiß Friesheim nachlegen.”

 

 

Stellungnahme zu verschärften Corona-Regelungen

Die Corona-Infektionszahlen nehmen wieder zu und haben u.a. direkten Einfluss auf unsere Meisterschaftsspiele.

Der Vorstand des VfR Fischenich wird auch wie in der Vergangenheit die vorgegebenen Hygienevorschriften entsprechend umsetzen. Wir appellieren an alle Zuschauerinnen und Zuschauer sowie den teilnehmenden Mannschaften, dass bezüglich der Coronaschutzverordnung des Landes NRW die nun verschärften Regelungen unbedingt eingehalten werden.

Am Eingang müssen alle Besucherinnen und Besucher sich in die entsprechenden Listen eintragen oder sich über den QR-Code online registrieren. Das Mitbringen einer Mund-Nase-Bedeckung (Maske) ist geboten. Diese können auch an der Kasse erworben werden.
 
Das Abstandsgebot und das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung muss gewahrt werden!

Für die teilnehmenden Mannschaften gelten diese Regelungen vor allem:

– für das Umziehen,

– das anschließende Duschen

– für das gesellige Zusammensein nach Spielende.

Leider ist es auch so, dass auf den Ersatzbänken der Abstand oft nicht eingehalten wird. Wir werden verantwortungsvoll handeln und zusätzliche Bänke aufstellen!
Wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann, muss auch hier eine Mund-Nase-Bedeckung (Maske) getragen werden!

Wir bitten alle Zuschauerinnen und Zuschauer gemeinsam diese Regeln umzusetzen, damit wir auch in nächster Zeit unseren geliebten Sport weiter erleben dürfen.

Gez. Der Vorstand


 

 

 

 

 

Tolle Überraschung für Nicklas Reins

Beim heutigen Abschlusstraining der ersten Mannschaft vor dem Heimspiel gegen BC Stotzheim wurde nicht nur fokussiert gearbeitet, sondern man fand auch Zeit für ein sehr persönliches Geschenk.

Der Spieler Nicklas Reins, der am ersten Spieltag auswärts in Berzdorf (Wir berichteten) eine schwerwiegende Schienbeinverletzung erlitt und mittlerweile erfolgreich operiert wurde, war als Zuschauer zu Gast. Dies nutzen die Mannschaftskollegen um Kapitän Fabian Longhitano und überreichten ihm ein Trikot mit seiner Nummer und seinem Vornamen darauf.

“Nach dieser schweren Verletzung hat sich die Mannschaft was schönes einfallen lassen und Nicklas dieses persönliche Trikot geschenkt. Wir hoffen, dass es ihn in seiner anstehenden Reha motivieren wird!”, so Longhitano stellvertretend für das ganze Team.