Vorstand freut sich auf Unterstützung

Personelle Veränderungen im Vorstand des VfR Fischenich werden im Mittelpunkt der nächsten Jahreshauptversammlung (kurz: JHV) des VfR Fischenich stehen. Wann diese stattfinden soll, hängt vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie ab.

Der sich noch im Amt befindende Vorstand möchte das Führungsgremium perspektivisch verstärken und sich insgesamt breiter aufstellen, um die großen Herausforderungen nach der Corona-Zeit gemeinsam besser zu stemmen.

„Für die Zukunft ist eine konstruktive Zusammenarbeit mehrerer Vorstandsmitglieder sehr wichtig. Nur mit einem starken Team können wir die Dinge entsprechend umsetzen”, so VfR-Präsident Peter Heine.

Künftig werden Jürgen Heinen, Robert Müller und Uwe Schmitz dem Vorstand beratend zur Seite stehen. Diese langjährigen Mitglieder haben bereits in jüngster Vergangenheit bewiesen, dass man auch ohne Amt aktiv mitgestalten kann. 

Heine: “Ihre zukünftigen Aufgaben bis zur JHV müssen wir noch besprechen. Wir sind jedenfalls für die tatkräftige Unterstützung in diesen Zeiten sehr dankbar.”

Zwei heftige Niederlagen und ein Lichtblick

Nach dem heutigen Sonntag verabschieden sich die drei Herrenteams und die Frauenmannschaft in den wohlverdienten Winterurlaub. Zuvor gab es zwei heftige Niederlagen und einen Auswärtssieg. 

Der Kapitän der dritten Mannschaft Peter Böhmer

Die dritte Mannschaft gewann auswärts beim VfL Erp mit 4:1 und konnte die deutliche Niederlage vom Vorjahr wettmachen. Kapitän Peter Böhmer: “Heute war das ein verdienter Sieg. Wir können stolz sein auf unseren dritten Platz nach der Hinrunde. Trainer und Mannschaft sind als Einheit aufgetreten und haben damit diesen Erfolg möglich gemacht.”

Auf der Landau sahen die Zuschauer leider zwei derbe Niederlagen, und zwar sowohl für die erste Herrenmannschaft als auch die VfR-Frauenmannschaft. Beide verloren jeweils mit 0:6. Die erste Mannschaft hat den Start in der ersten Halbzeit komplett verschlafen und war entsprechend schnell mit 0:3 im Rückstand. Somit geht man als Tabellenneunter ins neue Jahr. Bei den VfR-Frauen lief es ähnlich schlecht. Zum Glück überwintert das Team von Frank Wimmer auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Unsere zweite Herrenmannschaft hatte heute  spielfrei und beendet die Hinrunde auf Platz 3!

Der Vorstand möchte im Januar die Hinrunde der jeweiligen Teams analysieren.

Der letzte Spieltag vor der Winterpause steht an

Die dritte Mannschaft trifft am Sonntag um 14:30 Uhr auswärts beim VFL Erp an. Gegen den Tabellenzwölften möchte das Team von Marc Piel einiges gut machen, denn in der vergangenen Saison hat man dort auf ungewohnten Ascheplatz eine heftige Niederlage hinnehmen müssen. Mit einem dreifachen Punktgewinn könnte man die Hinrunde krönen und auf einem hervorragenden dritten Platz in die Winterpause gehen.

Die erste Mannschaft steht gegen den TSV Weiß vor einer schweren Aufgabe. Mit dem Tabellenzweiten aus Köln erwartet unsere Erste Zuhause eine offensive Mannschaft, die bisher erst zwei Niederlagen hinnehmen musste. Dennoch möchte das Team von Gökhan Erbis noch einmal alles in die Waagschale werfen, um den vierten Saisonsieg zu feiern und im Mittelfeld der Kreisliga B zu überwintern. Anstoß ist um 15 Uhr.

Im Anschluss um 17 Uhr steht unsere Frauenmannschaft in ihrem letzten Heimspiel des Jahres gegen den SV Sportfreunde Hörn vor einer kniffligen Aufgabe. Zuletzt kassierte das Team von Frank Wimmer eine Niederlage auswärts beim KSV Heimersdorf. In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn man gegen den Tabellendritten aus Aachen punkten könnte.

Unsere zweite Herrenmannschaft hat spielfrei. Das Team von Giuseppe Caramanno und Jürgen Heinen kann ebenfalls auf eine tolle Hinserie zurückblicken. Besonders die Heimstärke war sehr beeindruckend und so geht man als Tabellendritter in die Winterpause.

Auch am kommenden Sonntag gelten auf der Landau die aktuellen 2G-Regeln, d.h. der Nachweis über den Impf- bzw. den Genesenenstatus wird kontrolliert.  Das gilt auch für die jeweiligen Mannschaften. Ohne einen solchen Nachweis ist der Zutritt zur Sportanlage nicht gestattet! Die Gastronomie hat unter den gängigen Hygienevorschriften geöffnet.

 

 

Spielergebnisse von heute

Ausblick auf die morgigen Begegnungen

An diesem Wochenende findet auf der Landau nur das Heimspiel der dritten Mannschaft statt und das unter den aktuellen 2G- Bedingungen. Konkret bedeutet das, dass die Besucherinnen und Besucher einen Nachweis erbringen müssen , ob man geimpft oder genesen ist. Das gilt auch für die jeweiligen Mannschaften. Ohne einen solchen Nachweis ist der Zutritt auf die Sportanlage nicht gestattet! Die Gastronomie hat unter den gängigen Hygienevorschriften geöffnet.

Nach 14 Spieltagen hat die Dritte Mannschaft bereits 29 Punkte und belegt damit zur Zeit den dritten Platz. Mit insgesamt 53 erzielten Treffern liegt die Stärke definitiv in der Offensive. Gegen den Tabellendreizehnten GKSC Hürth III möchte man sich im letzten Heimspiel des Kalenderjahrs entsprechend mit einem Sieg verabschieden. Anstoß ist um 13:30 Uhr.

Die Zweite des VfR Fischenich fordert auswärts um 13 Uhr im Topspiel den Tabellenführer TSV Weiß 2 heraus. TSV Weiß 2 ist bis jetzt ungeschlagen. In der Tabelle trennen die Teams gerade einmal zwei Punkte voneinander. Dennoch ist der Gastgeber aus Köln Favorit, denn die Abwehr des Spitzenreiters hat im bisherigen Saisonverlauf erst fünf Gegentreffer zugelassen.

Die VfR-Frauenmannschaft ist um 15 Uhr beim KSV Heimersdorf zu Gast. Gegen den Tabellennachbarn hofft man nach dem ersten Saisonsieg eine Serie starten zu können und weiter zu punkten. 

Die erste Mannschaft hat an diesem Wochenende spielfrei.