Zweimal VfR gegen BCS

Die Jugendmannschaften befinden sich in den Herbstferien und die Meisterschaften ruhen entsprechend. Die A-Jugend des VfR Fischenich bestreitet am Samstag Nachmittag um 14 Uhr auswärts bei Viktoria Gruhlwerk ein Testspiel.

Am Sonntag stehen dann vier Spiele der Seniorenmannschaften an. Die zweite Frauenmannschaft muss auswärts in Hellenthal um 12:30 Uhr gegen Ländchen-Sieberath ran. Unsere zweite Herrenmannschaft trifft auswärts auf die zweite Mannschaft von Viktoria Gruhlwerk. Keine leichte Aufgabe für das Team von Jürgen Heinen und Giuseppe Caramanno, denn Gruhlwerk ist noch ungeschlagen. Anstoß ist um 12:45 Uhr.

 

Wird die erste Mannschaft wieder jubeln dürfen? ( Quelle: Instagram-Account 1.Mannschaft)

Auf der heimischen Landau kommt es zweimal zur Begegnung VfR Fischenich gegen BC Stotzheim. Den Anfang macht die dritte Mannschaft, die um 12:30 Uhr gegen den Tabellenführer BC Stotzheim 3 antreten muss. Nach der heftigen Niederlage letzte Woche in Erftstadt-Erp geht man als ganz klarer Außenseiter ins Spiel.

Unter anderen Vorzeichen findet dann im Anschluss die Begegnung der ersten Mannschaft des VfR Fischenich gegen die erste Mannschaft aus Stotzheim statt. Die Gäste haben bisher kein Spiel gewinnen können und nur zwei Zähler auf dem Konto. Der Trend spricht für das Team von Gökhan Erbis, welches aus den letzten drei Spielen insgesamt sieben Punkte erzielen konnte. Anstoß ist um 15 Uhr.

Zwei Unentschieden und eine heftige Niederlage

Nachdem unsere zweite Herrenmannschaft am frühen Vormittag einen Sieg eingefahren hatte, spielte die zweite Frauenmannschaft 1-1 unentschieden gegen RG Wesseling.

Die beiden Nachmittagsspiele der ersten und dritten Herrenmannschaft waren dagegen turbulenter. Unsere erste Mannschaft bestritt das Derby beim SC Kalscheuren, welches wiederum von einer schweren Verletzung eines VfR-Spielers überschattet wurde.
Aus Respekt vor der schweren Verletzung unserer Nummer 7 Dominic Möller werden wir heute keinen ausführlichen Bericht schreiben. Das Derby ging 2-2 aus, wobei besonders gegen Ende des Spiels genug Chancen für einen Auswärtssieg vorhanden waren. Der Vorstand des VfR Fischenich wünscht Dominic Möller schnelle und gute Genesung!

 

Szene aus dem Derby SCK gegen VfR (Quelle: Instragramaccount von Borys Jan Macioszek)

 

Eine heftige Niederlage (0-7) erlebte unsere dritte Mannschaft heute Nachmittag bei ihrem Auswärtsspiel in Erftstadt-Erp. Bedingt durch Unkonzentriertheiten und konsequentem Spiel des Gegners auf ungewohntem Ascheplatz wurde es zu einer deutlichen Klatsche. Co-Trainer Marc Piel: “Wir waren heute leider nicht von Beginn an wach und präsent genug im Spiel. Somit hat Erp verdient gewonnen. Wir werden das Spiel jetzt abhaken und im Training wieder an uns arbeiten, um es in Zukunft besser zu machen.”

Zweite dreht das Spiel und gewinnt mit 5:3

Die zweite Mannschaft des VfR Fischenich gewann heute das Heimspiel gegen RG Wesseling II nach Rückstand noch mit 5:3 und feierte damit den dritten Saisonsieg.

Ein Doppelpack brachte RG Wesseling II in eine komfortable Position. Die Gäste waren gleich zweimal zur Stelle (9./24.) und führten schnell mit 2-0. Durch einen von Stefan “Stefek” Kohanska verwandelten Elfmeter gelang der Zweiten in der 40. Minute der 1:2-Anschlusstreffer.  Per Elfmeter erhöhte RG Wesseling in der 57. Minute auf 3:1. Doch erneut VfR-Goalgetter Stefan “Stefek” Kohanska glich mit einem Doppelpack für den VfR II aus (61./74.). Dank Aziz Saidi, der in der 80. Minute zur Stelle war,  ging man erstmalig in Führung. In der Nachspielzeit machte dann Franjo Kraus mit seinem Treffer den Deckel drauf.

Die zweite Mannschaft bleibt damit zuhause ohne Punktverlust.

Zuversichtlich in den nächsten Spieltag

Am Sonntag stehen einige Punktspiele mit VfR-Beteiligung an. Man kann vor dem Hintergrund der letzten positiven Ergebnisse zuversichtlich in diese Begegnungen gehen.

Das Spiel mit der größten Brisanz ist zweifelsohne das Derby unserer ersten Mannschaft auswärts beim SC Kalscheuren (Anstoß 15 Uhr, Sudetenstraße). Vor einigen Wochen traf man bereits im Pokal aufeinander. Dort unterlag der VfR denkbar knapp. Von Revanche will Trainer Gökhan Erbis aber nichts wissen. “Das war ein anderer Wettbewerb. Wir konzentrieren uns voll auf die Meisterschaft und möchten den guten Lauf der letzten beiden Spiele fortsetzen. Es ist auf jeden Fall was drin für uns!”

Unsere zweite Mannschaft geht als Favorit in das Heimspiel gegen RG Wesseling (12:30 Uhr, Landau-Arena). Man möchte die unglückliche Niederlage von letzter Woche in Schwadorf wettmachen und an die ersten beiden siegreichen Partien anknüpfen. “Gerade in den Heimspielen möchten wir durch unsere Spielart überzeugen und entsprechend punkten”, erklärt Giuseppe Caramanno, Mitglied des Trainerteams.

Die dritte Mannschaft des VfR Fischenich muss erstmalig in dieser Saison auswärts antreten (15 Uhr, Kreuzwegstrasse in Erftstadt-Erp). Gegen den VfL Erp möchte man die Euphorie des Derbysiegs mitnehmen. “Wir treffen auf einen Gegner, der besonders auf dem heimischen Ascheplatz Dominanz demonstriert. Wir müssen uns schnell auf diese ungewohnten Rahmenbedingungen einlassen, um was mitzunehmen”, erklärt Trainer Ralf Schüller.

Schließlich spielt unsere zweite Frauenmannschaft zuhause auf der Landau um 14:30 Uhr gegen den Tabellennachbarn RG Wesseling. Beide haben  bis jetzt 3 Punkte auf der Habenseite. Die erste Frauenmannschaft spielt erst wieder am 25.10.2020.

 

 

 

Erste feiert zweiten Sieg in Folge

Auch im Spiel der ersten Mannschaft fielen reichlich Tore. Sie feierte ihren zweiten Sieg in Folge und bezwang den TSV Weiß mit 5:4.
Gleich zu Spielbeginn sorgten die Gäste mit einem Treffer für einen frühen Rückstand. Fabian Longhitano drehte die Partie mit seinem Doppelpack (Elfmeter und einem sehenswerten Freistoß) und sorgte somit für die Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Domenic Möller auf 3:1 (50.). Zwei Minuten später trafen die Gäste aus Köln – Weiß zum 3:2. In der 70. Minute brachte Nico Möller den VfR wieder in Front, ehe der TSV Weiß wieder einmal verkürzen konnte. Das 5:3 für VfR Fischenich stellte Nico Möller mit seinem zweiten Treffer sicher. Per Elfmeter kamen die Gäste in der 90. Minute zum vierten Treffer. 

Spielertraube nach erzieltem Treffer

Mit dem ersten Heimsieg in der Saison feierte man zugleich auch den zweiten Sieg in Folge. Dies sollte Selbstvertrauen geben vor dem Derby, denn am kommenden Sonntag trifft der VfR auswärts auf den SC Kalscheuren.