Endlich geht es wieder los!

Während die erste Frauenmannschaft bereits zwei Saisonspiele hinter sich gebracht hat, starten dieses Wochenende die drei Herrenmannschaften sowie die zweite Frauenmannschaft des VfR Fischenich in die neue Spielzeit 2020/2021.

Nach einer intensiven Vorbereitung mit vielen Testspielen wollen alle VfR- Mannschaften möglichst erfolgreich in die Saison starten. Den Anfang dabei macht unsere zweite Herrenmannschaft, die bereits am Samstagabend um 18:30 Uhr auswärts bei Badorf/Pingsdorf 3 antreten muss. Die neugegründete dritte Mannschaft des VfR gibt ihr Saisondebüt am Sonntag um 12:30 Uhr zu Hause auf der Landau gegen TSV Weiß 3. Im Anschluss trifft dann die erste Mannschaft des VfR Fischenich auf die U21 der SpVgg. Frechen 20. Anstoß ist um 15 Uhr. Die Gastronomie hat geöffnet.

 

Die ebenfalls neugegründete zweite Frauenmannschaft muss am Sonntag um 13 Uhr auswärts beim FFC Bergheim ran. Die erste Frauenmannschaft spielt ihr drittes Saisonspiel auch auswärts bei den punktgleichen Frauen vom Pulheimer SC. Anstoß ist um 14:30 Uhr.

Stellungnahme zum Projekt Kleinspielfeld

Aus aktuellem Anlass möchte der Vorstand des VfR Fischenich über die derzeitigen Aktivitäten in Bezug auf das Projekt Kleinspielfeld informieren:

Im Ort und den sozialen Medien herrscht eine angeregte Diskussion über das Thema “Kleinspielfeld”, welche wir als VfR Fischenich grundsätzlich begrüßen. Wir befürworten auch das Interesse der ansässigen Parteien und Organisationen, um gemeinsam an einer positiven Lösung für unseren VfR Fischenich zu arbeiten.

Es gibt mehrere Ideen, die zunächst einmal geprüft werden müssen. Letztendlich ist noch nichts entschieden und vor dem Hintergrund der noch zu klärenden Finanzierung möchte der Verein alle Möglichkeiten gründlich beraten. Bei allen Überlegungen hat dabei das Spielen & Training der VfR-Jugendmannschaften oberste Priorität!

Wir möchten nochmals betonen, dass noch nichts entschieden ist und wir alles entsprechend prüfen müssen! Wir werden unsere Mitgliederinnen und Mitglieder als auch alle interessierte Fischenicherinnen und Fischenicher informieren, sobald eine zufriedenstellende Lösung gefunden wird.

gez. Der Vorstand

Spannender als ein Krimi

Text: Denise Muschner
Die D-Juniorinnen des VfR Fischenich trafen am Dienstag im Viertelfinale des Kreispokal 2020 auf die Mannschaft des SC Germania 1932 Geyen. Für die Mädchen war es das erste Spiel in der D-Jugend und dementsprechend war die Aufregung im Vorfeld groß.
In der 4. Minute fiel schon das erste Tor für den VfR und zur Halbzeit stand es dann 4:3 für unsere Mädchen. Mit neuer Kraft und Energie kämpften die Mädchen nach der Halbzeit weiter. Allerdings kassierten sie durch einen Elfmeter das 4:4.
In der Verlängerung blieben beide Mannschaften stark und so wurde die Entscheidung beim Elfmeterschießen getroffen. Der VfR Fischenich gewann die Partie und kommt somit eine Runde weiter.

Positive Momente festhalten

Der Torhüter der dritten Mannschaft, Chris Lang, freut sich über eine tolle Überraschung. Die Firma GT-AUTOGLAS NRW von Inhaber Tom Ilchmann spendet ein paar hochwertige Adidas-Torwarthandschuhe für den Stammtorhüter für die kommende Saison. “Ich freue mich sehr über dieses tolle Präsent und hoffe mithilfe dieser Handschuhe meinen Kasten sauber zu halten”, so Lang sichtlich erfreut.

Ob nun Reparatur oder Austausch – GT-AUTOGLAS NRW kümmert sich um Scheiben sämtlicher Fahrzeugtypen vom PKW bis zum Reisebus vom Oldtimer bis zum Neufahrzeug. Und das oft schon innerhalb von 24 Stunden. Mehr Informationen unter: www.gt-autoglas.de

Aufräumaktion auf der Landau

Der heutige Samstag Vormittag wurde genutzt, um rund um den Sportplatz auf der Landau mal richtig aufzuräumen. Auf Initiative der Alten Herren wurde viel Unrat zum Bauhof gefahren, die Garage und die Bierbude gründlich gesäubert, neue Absperrungen lackiert und installiert, nicht mehr nutzbare Waschbecken für Fussballschuhe entfernt und mit der Säuberung und Instandsetzung der Dachrinne begonnen. Dies alles wurde unter Einhaltung der gängigen Hygienevorschriften durchgeführt.

Der Vorstand bedankt sich besonders bei folgenden Mitgliedern für ihren Einsatz: Jürgen Heinen, Uwe Schmitz , Dominik Platz, Robert Müller, Cyrille Ntamghe, Pino Tavaglione, Martin Steinbrügger und Goran Przevski