Kurz vor dem Ziel!

TuS Königsdorf – VfR B-Jugend 1:3 (1:1)

Am vergangenen Wochenende fuhren wir zum Auswärtsspiel nach Königsdorf. Das Hinspiel hatten wir trotz 2:0-Führung verloren. Also war auch Wiedergutmachung angesagt. Dazu kam noch, dass man mit einem Sieg einen großen Schritt Richtung Staffelsieg machen konnte. Also standen die Zeichen für ein spannendes Spiel sehr gut.

Die ersten Minuten gehörten klar dem Gastgeber. Bei uns war es eine Mischung aus Respekt, Lampenfieber und schlechten Entscheidungen. Trotzdem konnten wir erstmal die Null halten. Nach einiger Zeit übernahmen wir etwas die Spielkontrolle und hatten auch einige gute Torchancen, die aber entweder der Torhüter zunichte machte, oder das Tor knapp verfehlten. Doch die Frechener waren auch noch da und setzen immer wieder auf schnelle Konter und so ging dann Königsdorf auch mit 1:0 nicht unverdient in Führung. Kurz vor der Pause schoss Marvin einfach mal auf das Tor und der harmlose Schuss rutsche dem Keeper durch die Finger ins Tor. Zur Verteidigung des Keeper muss man sagen, dass es zwischenzeitlich stark zu regnen begonnen hatte. So gingen wir dann doch mit einem glücklichen Unentschieden in die Halbzeit.

Nach der Pause hatten wieder die Königsdorfer den besseren Start und wir versuchten, uns mit Kontern zu entlasten. Nach einer tollen Vorarbeit von Marc, der Marco mit einem starken Pass auf die Reise schickte, konnten wir erstmalig in Führung gehen. Eben mit dieser Führung spielten wir jetzt befreiter und ließen nicht mehr viel zu. Einzig die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig, um frühzeitig eine Entscheidung zu erzwingen. Kurz vor Schluss konnte Sam sich dann auf dem Flügel durchsetzen und mustergültig auf Husam ablegen, der dann den 3:1-Endstand in der Schlussphase erzielte. 

Eine starke Mannschaftsleistung, auch wenn nicht alles klappen sollte. Hervorzuheben ist das tolle Comeback Debüt von Marco. Nach seinem Wechsel durch einen Fußbruch zum zugucken verurteilt, konnte er im ersten Pflichtspiel für uns, direkt ein wichtiges Tor erzielen. 

Jetzt fehlt noch ein Sieg in den letzten beiden Spielen, um den Staffelsieg auch fest zu machen. Aber am Sonntag kommt der nächste schwere Gegner. Der SC Fliesteden ist unser direkter Verfolger und bereits im Hinspiel war es eine enge Kiste.

Anpfiff ist um 16 Uhr in der Landau-Arena. Über eure Unterstützung würden wir uns sehr freuen! (Text: Markus Sturm)

F2: Holpriger Start in die Rückrunde

Nicht nur das Wetter spielte am Samstag verrückt, sondern auch die VfR F2-Jugend. Der Beginn mit Sonnenschein und voller Ambitionen, nach kurzer Zeit die Ernüchterung aufgrund von Wolken mit Regen und Hagel. Nach zwanzig Minuten und allen möglichen Wetterkapriolen stand es verdient 1:6 für die Gäste von Viktoria Gruhlwerk. Die F2-Jugend schaffte es, nicht den Ball in den Reihen zu halten. Viele Ballverluste und Missverständnisse bestätigen das Ergebnis. In der Halbzeit war viel Zuspruch, Motivation und ein taktische Umstellung in der Umkleidekabine notwendig. Mit Ansporn rappelte sich das Team auf und wartete als erstes Team auf dem Spielfeld auf die Gäste für die zweite Halbzeit. In der zweiten Halbzeit gab es dann ein deutliche Leistungssteigerung. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen und die Laufbereitschaft war da, das Team war insgesamt wacher. Ein nächster Anschlusstreffer zum 2:6 war die Folge. Mit einer Ecke für die Gäste und viel Glück landete der Ball wieder im eigenen Netz. Am Ende verliert die VfR F2-Jugend mit 2:7. Eine herbe Niederlage, aber auch ein Warnsignal ans Team, das Training ernst zu nehmen und nicht zu viel Quatsch zu machen. Wir sind uns sicher: Nächstes Wochenende als Gast beim TSV Weiß sieht die Situation wieder anders aus! (Text: Tomek Schmiejka, Trainer und Motivator)

Dreimal geht’s um Punkte, einmal um einen Abschied

Der Mai ist gekommen – und damit ein pickepackevolles Programm für unsere Frauenmannschaft sowie unsere beiden Herrenmannschaften, die alle wichtige Punktspiele am heutigen Sonntag zu bestreiten haben. Umrahmt wird der heutige Spieltag vom Abschiedsspiel von VfR-Legende Salvatore Puccio um 13 Uhr auf der Landau.

Die VfR – Frauenmannschaft trifft heute beim Tabellennachbarn RG Wesseling an. Gleichzeitig ist dies das Debüt von Trainer Martin Steinbrügger. ” Wir haben uns sorgfältig auf dieses Spiel vorbereitet und möchten unbedingt punkten, um den Negativtrend der letzten Spielen zu durchbrechen”, so Steinbrügger.

Die erste Mannschaft tritt um 13 Uhr beim GKSC Hürth an. Das Team von Gökhan Erbis möchte dabei auf die positiven Ergebnisse der letzten Spiele aufbauen. “Ich erwarte ein enges Spiel in Gleuel. Meine Mannschaft hat allerdings genug Selbstvertrauen, um auch im dritten Spiel nacheinander zu punkten!” , erklärt Erbis.

Die zweite Mannschaft des VfR Fischnich spielt um 15 Uhr gegen den Tabellenvorletzten BW Königsdorf. Jürgen Heinen , Mitglied des Trainerteams meint dazu:” Wir werden den Gegner nicht unterschätzen. Ich verlange eine konzentrierte Leistung und einen ungefährdeten Heimsieg unserer Mannschaft!*

Erfolgreich bei eisigen Temperaturen

Bei eisigem, aber noch trockenem Wetter spielten die VfR-Bambinis heute beim GKSC Hürth und zeigten allen, was in ihnen steckt.

Das erste Spiel gegen den Gastgeber gewannen unsere Bambinis mit einem Spielergebnis von 1:2.

In unserem zweiten Spiel gegen Erftstadt-Ville spielten die Kinder wieder stark, erzielten direkt ein schnelles Tor, mussten aber gleich darauf ein Gegentor hinnehmen. Das spannende Spiel endete 3:3.

In dem dritten Spiel gegen Bergheim 2000 wirkten unsere Kids zunächst körperlich unterlegen, jedoch war der Kampfgeist und die Laufbereitschaft größer. Immer wieder störten unsere Bambinis früh das gegnerische Spiel und spielten im Team sehr gut zusammen. So konnten wir das Spiel mit 2:0 souverän für uns entscheiden.

Alle drei Spiele waren gute, faire Fussballspiele, die auch den Zuschauern viel Freude bereiteten, mit netten Kindern und Trainern.

Die Trainerinnen der Bambinis Sabrina und Natascha sind stolz auf die Kids, da sie wirklich gut gespielt haben und jedes Kind viel geleistet hat. (Text: Sabrina Bachmann)

Grazie Salva!

Am kommenden Sonntag, 05. Mai 2019 um 13 Uhr auf der Landau, wird eine VfR-Legende offiziell in den Fußball-Ruhestand geschickt. Salvatore Puccio (50) hängt seine Fussballschuhe an den Nagel. Grund genug, auf seinen langjährigen Werdegang beim VfR Fischenich zurückzublicken.

Sein Entdecker war Ralf Ambrasath im Jahre 1977. Danach durchlief Salvatore alle VfR-Jugendmannschaften von der E-Jugend bis zur A-Jugend.

Bereits in der A-Jugend durfte er mit der damaligen ersten Mannschaft trainieren und dabei sein erstes Freundschaftsspiel machen. Als älterer Jahrgang der A-Jugend kam er ein Jahr später dann zu den ersten erfolgreichen Einsätzen in den Meisterschaftspielen der ersten Mannschaft.

Doch das reichte dem fussvallverrückten Salvatore nicht. Er hat zeitgleich in der Thekenmannschaft Bauernschänke ausgeholfen, und das ganze acht Jahre lang!

Für die erste Mannschaft des VfR Fischenich spielte er bis 2010. Als zuverlässiger Verteidiger ließ er in der Abwehr nichts anbrennen und galt darüber hinaus vorne besonders bei Standardsituationen als torgefährlicher Kopfballspezialist.

Nach der aktiven Zeit fungierte er ab 2011 dann als Berater und Betreuer der neugegründeten zweiten Mannschaft, die er gemeinsam mit Giuseppe Caramanno und Pino Tavaglione gegründet hat. Höhepunkt war der Auftieg der zweiten Mannschaft im Jahre 2013.

Salvatore Puccio wollte auch immer etwas an die nachkommenden Generationen beim VfR zurückgeben. Als Jugendtrainer startete er 1998 mit einer Bambini-Mannschaft, die er bis zur C-Jugend trainiert und begleitet hat. Später nach einer Trainerpause von ca. drei Jahren war er nochmals für 2 Jahre A-Jugendtrainer.

Schließlich hat er auch noch Verantwortung auf höchster Vereinsebene tragen dürfen. Im VfR-Vorstand war er gut 10 Jahre aktiv, u.a. als zweiter Geschäftsführer und zweiter Vorsitzender. Dabei wirkte er am Projekt “Kunstrasenplatz” aktiv mit. Dieser wurde dann in 2014 feierlich eröffnet.

Heute ist Salvatore inaktives Mitglied der Alt-Herren-Mannschaft. Leider lässt es die Gesundheit nicht mehr so richtig zu, aktiv Fussball zu spielen.

Aber noch einmal schnürt er die Fussballschuhe in einem Abschiedsspiel zwischen “Salva’s Dreamteam 1369” , (gespickt mit ehemaligen Weggefährten) und der aktuellen Alt-Herren Mannschaft des VfR.

“Einen herzlichen Dank gilt Salvatore Puccio für alles das, was er für den VfR in über 40jähriger Vereinsmitgliedschaft geleistet hat! Wir wünschen ihm ganz viel Gesundheit und ein unvergessliches Abschiedsspiel!”, so VfR-Vorsitzender Peter Heine im Namen des Vorstandes.