A2 überrascht / A1 mit Arbeitssieg

 
 
(Text: Markus Sturm)
 
Wir melden uns auch aus den Herbstferien zurück. Bereits am Wochenende standen die ersten Spiele unserer A-Jugend auf dem Programm.
 
VfR A2 – SV Weiden    2:2 (1:1)
Tore: 1:0 Kili (2.) FE
          2:2 Lennard (90.+1)
 
Eigentlich waren die Rollen klar verteilt. Unsere A2 als Underdog gegen den Tabellenführer aus Weiden. Doch manchmal nimmt so ein Spiel einen ganz anderen Verlauf. Unsere Jungs gaben von Beginn an Gas und versuchten die fehlende Qualität mit Kampf- und Laufbereitschaft zu kompensieren. Bereits in der 1. Minute gab es einen Elfmeter für uns nachdem sich Marcel gut durchgesetzt hatte. Kili verwandelte sicher. In der Folgezeit bestimmten natürlich die Gäste das Spielgeschehen, ohne jedoch wirklich gefährlich vor das Tor zu kommen. Ein berechtigter Elfmeter brachte dann den Ausgleich für die Gäste. So ging es mit einem 1:1 in die Kabine. Wenn man bedenkt, dass das Hinspiel noch 0:13 ausgegangen war, konnte man schon von einem Teilerfolg sprechen. Die Gäste kamen jetzt mit Wut im Bauch aus der Kabine und wechselten direkt 3 mal. Weiden jetzt weiter spielbestimmend und ging durch einen abgefälschten Schuss mit 1:2 in Führung. Doch diesmal brachen wir nicht ein und spielten jetzt auch mutiger nach vorne. 15 Minuten vor Schluss dezimierten sich die Gäste durch eine rote Karte und wir warfen nochmal alles nach vorne. In der letzten Spielminute gab es Eckball für uns und nach der Ecke von Max konnte Lennard zum viel umjubelten Ausgleich treffen. Damit war der erste Punkt der A2 im Sack, der aber gefühlt wie ein Sieg gefeiert wurde.
 
SC Erftstadt-Ville Jugend – VfR A1   1:4 (1:3)
Tore: 1:1 Marc (13.) HE
          1:2 Sam (20.)
          1:3 Marc (37.)
          1:4 Marc (62.)
 
Die A1 musste am Sonntag morgen zum SC Erftstadt-Ville auf die „geliebte“ Asche. Die Gastgeber waren bis dahin zuhause ungeschlagen und hatten alle ihre Punkte zuhause geholt. Also unterschätzen war nicht. Vor allem weil die A2 Tags zuvor gezeigt hatte, wie schwer es ein Favorit haben kann, wenn der Gegner alles dagegen wirft. Die ersten Minuten merkte man uns die längere Pause etwas an und zu allen Überfluss ging Ville mit der ersten Chance sogar in Führung. Doch wir kämpften uns in die Partie und Marc konnte nach einem Elfmeter ausgleichen. Danach bestimmten wir die Partie, während die Gastgeber mit vereinzelten Kontern gefährlich blieben. Nach einer schönen Kombination konnte Sam nach Vorarbeit von Marc das 1:2 erzielen. Kurz vor der Pause erhöhte Marc auf 1:3. Nach der Pause bestimmten wir weiter das Spielgeschehen und konnten durch Marc‘s dritten Treffer zum 1:4 erhöhen. Wir hatten dann noch weitere Chancen, um das Ergebnis zu erhöhen, allerdings ließ im Abschluss die Konzentration etwas nach. Am Ende jedoch ein verdienter, wenn auch nicht schöner Sieg. Aber das ist auf der „geliebten“ Asche auch nicht wichtig.
 
Am kommenden Samstag ist dann Derbyspieltag. Die A2 um 14 Uhr beim BC Efferen, während um 18 Uhr die A1 den FC Viktoria 1911 Gruhlwerk e.V. in der Landau-Arena empfängt.
 
Wir freuen uns auf eure Unterstützung!
 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

%d Bloggern gefällt das: