Es war einmal…Teil 3

50er Jahre:
Seit August 1956 können sich die Älteren Spieler in der Alte-Herren-Mannschaft betätigen. Diese Spiele sind bei Spielern und Zuschauern sehr beliebt. Auch heute noch stellt der VfR eine „Alt-Herren“ Mannschaft.
Zu der Feier des 25jährigen Jubelfestes am 13. August 1955 erschien der damalige Kreisvorsitzende Willi Opladen persönlich. Er entbot die Glückwünsche des Fußballverbandes und überbrachte wohl als schönstes Geschenk zum Jubelfest die Nachricht, dass die Entstehung eines Sportjugendheimes geplant und auch genehmigt sei. Die Freude über diese Nachricht war natürlich sehr groß. Bereits am 16. Mai 1956 konnte mit den Ausschachtungsarbeiten durch die zu dieser Zeit noch sehr tatkräftigen Mitglieder begonnen werden. Nach sechsmonatiger Bauzeit war das Jugendheim erstellt und wurde durch den seinerzeitigen Verbandsvorsitzenden Alfons Kierdorff eingeweiht. In seiner Ansprache betonte er, das Heim als eine Stätte sportfreudiger und lebensbejahender Jugend zu sehen. Die Einsegnung nahm Hochwürden Herr Kaplan Norbert Schütz vor, der den Weg des Sports, von kirchlicher Seite her, sehr lobte. Für die  Gemeindeverwaltung übermittelte der stellvertretende Bürgermeister Hansen herzliche Glückwünsche. Das Jugendheim wurde uns im Jahre 1965 im Wege der Schenkung übertragen und ist nunmehr unser  Eigentum. Vorraussetzung für Übertragung aber war, dass der Verein sich in das Vereinsregister eintragen  ließ. Der Verein trägt seitdem den Zusatz „e.V.“, eingetragener Verein.


Nachdem das Jugendheim erstellt war, galt die Sorge des Vorstandes dem Auf- und Ausbau der Platzanlage. Mehrfach musste die Oberdecke erneuert werden, damit der Spielbetrieb aufrechterhalten werden konnte. Nach langwierigen Verhandlungen stellte die Gemeindeverwaltung die erforderlichen Gelder zur Erweiterung des Platzes und zum Einbau einer Rohrdrainage zur Verfügung. Am 3. September 1958 wurde mit diesen Arbeiten begonnen, wobei gleichzeitig eine neue Oberdecke aus Lavalit aufgelegt wurde. Der Weg zum Jugendheim wurde ausgebessert und mit der erforderlichen Straßenbeleuchtung ausgestattet. Bereits am 1.Februar 1959 konnten die ersten Spiele auf der völlig überholte Platzanlage ausgetragen werden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

%d Bloggern gefällt das: