Verdiente Pleite im Nachholspiel

VfR B-Jugend – TuS Königsdorf 3:4 (2:0)

Es gibt so Spiele und Momente, da ist man als Trainer etwas machtlos. Gestern war so ein Tag. Vor dem Spiel wurde die Mannschaft mehrmals gewarnt, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Doch eben in solchen Situationen ist man dann als Trainer machtlos, wenn die Mannschaft die Warnung nicht beherzigt.

Die Gäste versuchten direkt von Beginn an, uns unter Druck zu setzen. Doch noch konnten wir uns weitestgehend befreien und eigene Chancen kreieren. Mike konnte sich am gegnerischen Strafraum den Ball erkämpfen und legte den Ball dann Sam auf, der aus kürzesten Winkel zum 1:0 verwandelte. Als Mike einen Konter zum 2:0 nutze, hätte man eigentlich Sicherheit in den Aktionen haben müssen. Doch plötzlich hörten wir auf zu laufen und versuchten irgendwelche Kabinettstückchen, die meistens schief gingen.

In der Pause wurde wieder gemahnt, dass das Spiel noch lange nicht entschieden ist. Doch wieder war “kein Anschluss unter dieser Nummer”. Und so kam es, wie es kommen musste. Kurz nach der Pause gab es Elfmeter für die Gäste, der locker verwandelt wurde. Wäre das nicht schon Warnung genug, wurde jetzt sämtliche Ordnung verloren. Kein Einsatz, keine Laufbereitschaft und ein Gegner, der jetzt Lunte gerochen hatte. Dann passt es natürlich auch, dass unser Torhüter nicht seinen besten Tag hatte und plötzlich stand es 2:3 für die Gäste.

Wer selber mal Fußball gespielt hat, weiß, dass es in so einer Situation schwer ist, den Schalter wieder umzulegen. Wenn man etwas positives aus dem Spiel mitnehmen will, dann das, dass man jetzt nochmal alles versuchte. Doch jetzt kam auch noch Pech dazu. Pfosten und Latte vereitelten den Ausgleich. Selbst als Königsdorf das 2:4 markierte, gaben wir nicht auf und konnten im direkten Gegenzug zum 3:4 durch Sam den alten Abstand wieder herstellen. Aber am Ende war es nur Ergebniskosmetik und eine verdiente Niederlage.

Vielleicht ist es ein Warnschuss zur rechten Zeit, das man die Gegner nicht unterschätzen sollte und das wir unsere Ziele nicht im vorbeigehen verwirklichen können.

Am Wochenende haben wir spielfrei. Am 6. April empfangen wir dann die Sportfreunde Glueckauf Habbelrath-Grefrath 1920 e.V. in der Landau-Arena. Anstoß ist um 16:00 Uhr. (Text: Markus Sturm)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

%d Bloggern gefällt das: