“Talente fördern für die VfR-Zukunft!

Die Online-Redakton des Landau-Kuriers sprach mit Kai Pehlivan (36) und Markus Sturm (42) über den bisherigen Saisonverlauf der B-Jugend, die Schwerpunkte in der Trainingsgestaltung sowie die zukünftigen Ziele im Verein.

Landau-Kurier (LK): Ihr beide betreut zusammen mit eurem Co-Trainer Mahmut Yavuzyilmaz die B-Jugend des VfR Fischenich. Wie sieht euer bisheriges Fazit aus?

Kai Pehlivan: Zunächst einmal muss man die bisherige Entwicklung als Ganzes sehen. In der Saison 17/18 sind wir nach Rücksprache mit dem damaligen Jugendvorstand Marc Filz mit einer neuformierten B-Jugend angetreten, obwohl die Hälfte der Mannschaft noch eine Jahrgangsstufe tiefer hätte spielen können. Und natürlich haben wir gerade in der Herbstrunde Lehrgeld bezahlt. Allerdings zeichnete sich in all den Trainingseinheiten da schon aus, dass Mannschaft und Trainerteam gut harmonieren. In Bezug auf das gesamte Jahr 2018 sind wir besonders stolz auf unsere Heimstärke, wo wir bis auf  die 3. Pokalrunde und den letzten Spieltag alle anderen Spiele erfolgreich gestalten konnten.

Markus Sturm: Unser Ziel war die Leistungsstaffel. Wenn man sich die nackten Zahlen anschaut, haben wir das Ziel nicht erreicht! Wir könnten jetzt sagen, die Gruppe war stark oder dass wir mit vielen Verletzten zu kämpfen hatten. Aber das hatten die anderen auch. Wir müssen die Fehler schon bei uns suchen und da waren wir einfach nicht konstant in unseren Leistungen. Der dritte Platz war und ist schon leistungsgerecht. Andere Teams waren da einfach konstanter. Trotzdem möchte ich auch nicht alles schlecht reden. Die Jungs haben sich gut entwickelt. Vor allem im spielerischen und taktischen Bereich. Wir waren in fast keinem Spiel chancenlos. Der Traum lebt weiter, dauert halt nur etwas länger.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

%d Bloggern gefällt das: